Aquifoliaceae (Stechpalmengewächse)


Familie der Aquifoliales (Stechpalmenartige Gewächse) mit 1-3 Gattungen und etwa 400 Arten von Bäumen und Sträuchern, die in den Tropen und Subtropen, sowie den warmen Gebieten der gemäßigten Zonen verbreitet sind. Meist wechselständige, feste, lederige Blätter, oft mit hinfälligen Nebenblättern. Blüten klein, meist eingeschlechtig und dioecisch, seltener zwittrig; meist K4 C4 A4 G(3-∞); K oft becherig; C oft basal verwachsen und mit den isomeren, episepalen Staubblättern verbunden; G gefächert, pro Fach meist mit 1 Samenanlage; meist auffällig gefärbte Steinfrucht; reich an Purin-Alkaloiden und Saponinen. Benennung mit antikem Pflanzennamen.
Systematik und Phylogenie: Nach molekularphylogenetischen Daten in einer eigenen Ordnung, Aquifoliales, zu den Asteridae zu stellen.
Ilex aquifolium. Bild: F. Oberwinkler, 08.01.2005, Botanischer Garten Tübingen
Ilex aquifolium. Bild: F. Oberwinkler, 08.01.2005, Botanischer Garten Tübingen


Gattungen der Aquifoliaceae


Ilex, Nemopanthus (geht molekularphylogenetisch in Ilex auf), Phelline (wird auch als eigene Familie, Phellinaceae, angesehen).

Aquifoliaceae im Arboretum


Im Arboretum sind nur Arten der Gattung Ilex angepflanzt.

Image Image Image Image


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück: