Lade...
 
Drucken

Aktuelles im Juni 2011



10.06.2011
Vorbereitungen zum Tag des Gartens
Vorbereitungen zum Tag des Gartens

Morgen findet der diesjährige "Tag des Botanischen Gartens" statt. Während in den letzten Wochen der Garten auf Hochglanz poliert und etliche Schmuddelecken entschärft wurden, geht es nun zum Endspurt: Das Aufstellen der Zelte, Biertischgarnituren, ... Nach derzeitiger Wetterprognose dürfen die Zeltplanen die Besucher vor Sonnenstrahlen schützen, die Funktion als Regenschirm wird vermutlich nicht benötigt.
Komposthaufen umsetzen
Komposthaufen umsetzen

Die kurze Pause bei den Festvorbereitungen wird dazu genutzt, die Vergangenheit aufzuarbeiten. Die im letzten Herbst abgeschnittenen Stauden auf dem Komposthaufen haben sich schon etwas zersetzt und werden nun neu gemischt und erneut aufgesetzt, um im nächsten Jahr als frische Komposterde die nächste Blütenpracht zu ermölichen.
07.06.2011
Dachrinne putzen
Dachrinne putzen

Immer wieder sammelt sich in den Dachrinnen Laub und andere Verunreinigungen, was den Nachschub für das Sammeln von Regenwasser massiv behindert. Mit einigem akrobatischen Geschick klettert der Kollege aufs Dach, um den Abfluss wieder frei zu machen.
06.06.2011
Stauden aufbinden
Stauden aufbinden

Laut Wetterbericht werden für heute gewittrige Niederschläge erwartet. Rechtzeitig werden noch Stützstäbe aus Metall um die hohen Stauden in den Boden geklopft. Dabei ist der Schutz vor Blitzeinschlägen allerdings weniger gefragt - in Verbindung mit einer Sisalschnur ergeben die Stäbe eine gute Stütze für die langen Pflanzenstängel. Bei Regen und Sturm neigen sie sich anschließend nicht mehr zu Boden.
Bauerngarten bepflanzen
Bauerngarten bepflanzen

Nicht nur die Schnecken, auch die Gärtner (und eingeschränkt) die Azubis bevorzugen das regnerische Wetter für ihre Unternehmungen. Die Bepflanzung des Bauerngartens macht bei Nässe nicht unbedingt mehr Spaß, die Pflanzware ist dafür vor Austrocknung und Sonnenschäden bestens geschützt.
Schere schleifen
Schere schleifen

Die Flucht vor dem nächsten Regenguss wird dazu genutzt, die strapazierte Gartenschere wieder auf Hochform zu bringen. Nach dem Schleifen werden Pflanzen und unvorsichtige Finger wieder sauber geschnitten.
Rohrbruch
Rohrbruch

Aufmerksame Leser der Rubrik "Aktuelles" haben es sicher bermerkt: Mindesten einmal im Jahr finden die Gärtner eine neue sprudelnde Wasserquelle. Mit aufwendigen Tiefbauarbeiten wird die jeweilige geplatzte Leitung ausfindig gemacht, um nach der Reparatur die Schäden im Gelände wieder möglichst unsichtbar zu machen.
01.06.2011
Containertöpfe aufräumen
Containertöpfe aufräumen

Draußen gibt es nach längerer Trockenphase wieder ausreichend Niederschläge. Da die nässeempfindlichen Mitarbeiter deshalb im Moment nicht mit Gießkanne und Schlauch im Freiland herumrennen müssen, können die Altlasten der vergangenen Pflanzaktionen aufgearbeitet werden. Zahlreiche wüst gestapelte Pflanzcontainer werden nun sortiert, ausgeputzt und ordentlich aufgeräumt - so werden unsere Azubus zwar nicht nass aber ziemlich staubig.
Anzuchtstöpfe ausputzen
Anzuchtstöpfe ausputzen

Auch im Revier "Schwäbische Alb" wächst nicht alles nur aus eigenem Antrieb. Die in Töpfen stehenden Nachzuchten müssen regelmäßig ausgeputzt werden, damit sie sich wunschgemäß entwickeln können. Die Kunst der fachgerechten Staudenteilung wird bei dieser Gelegenheit gleich an die interessierten Mitarbeiter weitergegeben.
pikieren
pikieren

Auch im Alpinum wird das regnerische Wetter genutzt, um die Aussaaten in größere Gefäße zu pikieren. So ist für Wachstum in allen Bereichen gesorgt: Die kleinen alpinen Pflänzchen gedeihen in der Anzucht während im Freiland das sprießende Unkraut mit neuer Feuchtigkeit versorgt wird.











Erstellt von fherter. Letzte Änderung: Sonntag, 07. August 2011 20:58:07 CEST by fherter.