Lade...
 
Drucken

Aktuelles im Mai 2010



27.05.2010
Freilandaussaat
Freilandaussaat

Einige der Bewohner in der Systematischen Abteilung werden jährlich direkt im Freiland ausgesät. Zwischen den Regenschauern kommen die entsprechenden Samenkörner ins vorbereitete Beet, die feuchte Witterung sorgt für optimale Keimbedingungen (und dafür, dass die Schnecken das vorbereitete Buffet auch gesund erreichen können.)
25.05.2010
Gemüsepflanzung
Gemüsepflanzung

Das Wetter ist etwas trockener geworden, bei ungewohnter Hitze können nun die restlichen Nutzpflanzen für die diesjährige Sommerbepflanzung aufs Beet gebracht werden. Unter den wachsamen Augen der Gartenleitung darf nebenbei der hoffnungsvolle Nachwuchs seine ersten Gehversuche im Gartenbau machen. (Die verschiedenen Stadien im langen Ausbildungsweg zur bodenschonenden Fortbewegung im lockeren Gartenboden können bei den Kollegen im Hintergrund studiert werden).
20.05.2010
Sommerbepflanzung
Sommerbepflanzung

Das Wetter kann uns nicht aufhalten: Trotz gelegentlichem Nieselregen und Temperaturen im einstelligen Bereich wird hier der Sommer ausgerufen. Die nicht frostharten (Nutz-)Pflanzen werden von unseren Azubis (im Vordergrund, arbeitend) nach Anleitung unserer Technischen Leiterin (im Hintergrund, denkend) in die gut befeuchtete Erde (Wetter, eigenmächtig tätig) gepflanzt. Die Schnüre ermöglichen das Pflanzen von geraden Linien auch unter erschwerten Sichtbedingungen.
19.05.2010
Bau einer Pergola
Bau einer Pergola

Die Erweiterung des Weinbergs ist demnächst abgeschlossen. Nachdem die neuen Rebsorten gepflanzt und der Rasen gesät ist, müssen noch die letzten Teile der Pergola montiert werden.
18.05.2010
Fräsen der Beete
Fräsen der Beete

Nachdem die Beete abgeräumt sind, wird die Erde mit der Fräse bearbeitet und anschließend mit Schaufel und Rechen alles schön eingeebnet. Unsere Auszubildende zeigt hier, dass sie auch am Hang mit widerspenstigen, stinkenden und knatternden Gerätschaften umzugehen gelernt hat.
17.05.2010
Eingraben der Kübelpflanzen
Eingraben der Kübelpflanzen

Die über den Winter im muffigen Folienhaus eingekerkerten Kübelpflanzen dürfen endlich wieder raus. (Für die sonst im muffigen Tropicarium eingesperrten Gärtner gilt das selbe). Damit sie nicht gleich wieder umfallen, werden die Kübel in die Erde eingegraben, die Gärtner bleiben auch ohne Eingraben senkrecht, solange sie eine Schaufel als drittes Standbein in der Hand halten.
Aufladen von Bauschutt
Aufladen von Bauschutt

Zeit für den Frühjahrsputz: Bei den vielen Baumaßnahmen im Garten fällt immer wieder etwas Bauschutt an. Ein Teil davon wird hier zum Recycling weggebracht. Eine Trainingseinheit im Gewichtheben gibt's gratis.
Abladen von Kompost
Abladen von Kompost

Endstation: Hier endet die Reise der abgeräumten Frühjahrsblumen. Auf einem großen Komposthaufen wird in den nächsten Monaten aus bunten Blumen dunkle Komposterde, in die vielleicht später wieder neue Stiefmütterchen gepflanzt werden.
Abräumen von Stiefmütterchen und Vergißmeinnicht
Abräumen von Stiefmütterchen und Vergißmeinnicht

Alles hat einmal ein Ende: Die Frühjahrsbepflanzung hat ausgedient und wird herausgerissen. Stiefmütterchen und Vergißmeinnicht müssen den Platz für Kübelpflanzen und Sommerblumen räumen. Der Kollege übt hier gleich für den kommenden Sommerschlussverkauf das Wühlen im Sonderangebot.
12.05.2010
Schwerlasttransport
Schwerlasttransport

Der Garagenboden soll in den nächsten Tagen abgedichtet werden. Die alten Eingangstüren vom Schauhaus im Alten Botanischen Garten mussten bei dieser Gelegenheit auch beiseite geschafft werden. Mit vereinten Kräften, Hubwagen und Radlader gelang es, die schweren Metall-Teile aus der Garage zu schaffen, ohne Material und Personal kaputt zu machen.
10.05.2010
Sortieren von Kursmaterial
Sortieren von Kursmaterial

Für die Botanik-Studenten wird Anschauungsmaterial benötigt. Dieses kleine Sträußchen wird bis morgen von einer Meute wissbegieriger Studenten zerpflückt und analysiert, der nächste Kurs braucht dann wieder frische Pflanzen.
Unkraut jäten
Unkraut jäten

Was hier so schön grün aussieht, ist zum größten Teil unerwünscht. Vor der "Beikrautregulierung durch handmechanische Selektion" muss erst die gepflanzte Staude eindeutig identifiziert werden. (rechts oben im Bild: eine Kokardenblume Gaillardia aristata, der Rest sind Sämlinge eines nahen Verwandten des Kopfsalats, Lactuca serriola)
04.05.2010
Aufbau des Kleingewächshauses
Aufbau des Kleingewächshauses

Der Umzug ist geschafft: Das ehemalige Schmetterlings-Anzuchthaus ist umgezogen, bald kann Richtfest gefeiert werden. Das Haus für die zukünftige Alpinen-Anzucht ist fest mit dem Untergrund verdübelt und muss für die neue Verwendung hergerichtet werden. Da alpine Pflanzen nicht ganz so freiheitsliebend sind wie Schmetterlinge, können die Schutznetze abgebaut werden.
03.05.2010
Aufräumen von Töpfen
Aufräumen von Töpfen

Nachdem die Werkzeug- und Materiallieferung für dieses Jahr angekommen und kontrolliert ist, muss für jedes Teil ein geeigneter Platz gefunden werden. Hier werden die Kartons mit den Pflanztöpfen auf's Regal gewuchtet. Kleiner Beitrag zum Sparen: Nur sportliche Mitarbeiter wagen den Aufstieg in luftige Höhen, um an neue Töpfe zu kommen. Bequemer und schneller geht die Verwendung von gebrauchten Töpfen, die sich in Griffweite befinden.











Erstellt von fherter. Letzte Änderung: Sonntag, 07. August 2011 21:23:31 CEST by fherter.