Lade...
 
Drucken

Aktuelles im September 2009



28.09.2009
Füllen des Grabens mit Kies
Füllen des Grabens mit Kies
Der mühsam gegrabene Schacht durchs System wird wieder zugeschüttet: Nach Verlegung eines Drainageschlauches wird Kies eingefüllt, damit das überschüssige Wasser aus dem Beet abfließen kann.
Abgeblühtes wird zurückgeschnitten
Abgeblühtes wird zurückgeschnitten
Trotz des (noch) warmen Wetters weht ein Hauch von Herbst über die Staudenrabatten: Verblühtes wird bodeneben abgeschnitten, im nächsten Jahr gibt es dann wieder einen Neuaustrieb. Durch Abschneiden der verblühten Stauden kommen die herbstblühenden Astern besser zur Geltung (und bei naßkaltem Novemberwetter sind dann weniger Stauden abzuschneiden)
23.09.2009
Graben einer Entwässerung
Graben einer Entwässerung
In die Systematische Abteilung soll eine Zaunrübe (Bryonia dioica, Cucurbitaceae) gepflanzt werden. Das Pflanzloch für die über 60cm lange Rübe erwies sich allerdings als reichlich naß. Da wir für das Wohl unserer Pflanzen weder Kosten noch Mühen scheuen, wurde die Aktion "Schöner Wohnen" gestartet: Hier der Beweis, daß der Aktionsradius eines Gärtners auch außerhalb der Reichweite einer Pflanzkelle noch lange nicht endet. Durch den Entwässerungsgraben wird später ein Drainagerohr verlegt, das überschüssiges Hangwasser in Richtung Bach leiten soll.
Auf Kopfhöhe scheint noch die Sonne
Auf Kopfhöhe scheint noch die Sonne
18.09.2009
Gießen der Nematoden
Gießen der Nematoden
Im System sind starke Fraßschäden durch Dickmaulrüßler zu beklagen. Die biologische Bekämpfung der Insekten durch Nematoden (Heterorhabditis bacteriophora) kann jetzt erfolgen. Das Pulver mit den kleinen Nematoden wird in Wasser gelöst und mit der Gießkanne gleichmäßig verteilt. Die für die Fortbewegung der Nützlinge nötige Feuchtigkeit stellte uns das nieselige Wetter freundlicherweise kostenlos zur Verfügung.
Schneiden von Stecklingen
Schneiden von Stecklingen
Was hier wie die Zubereitung von Salat aussieht, sind schon die Vorbereitungen für die Sommerblumen-Bepflanzung im nächsten Jahr: Hier werden Stecklinge von Süßkartoffeln gemacht (Ipomoea batatas). Die abgeschnittenen Triebe werden in Erde gesteckt und bilden unter dem Folienzelt neue Wurzeln.
Einkleben der Acrylglasscheibe
Einkleben der Acrylglasscheibe
Die Notunterkunft für die aus dem Tropicarium vertriebenen Pflanzen wird renoviert: Nach Reparatur der Lüftung kann die letzte Lücke mit einer Acrylglasscheibe geschlossen werden. Die tropischen Pflanzen schauen schon sehnsüchtig durch die Scheiben in die beheizbare neue Behausung.
10.09.2009
Auftragen des Fensterkitts
Auftragen des Fensterkitts
Die gestern herausgetrennten und gereinigten Scheiben werden wieder frisch eingeglast: Mit der druckluftbetriebenen Spritze wird die Kittmasse auf die Sprossen aufgetragen, die Scheibe eingesetzt und mit einem Deckfalz versehen. Die extrem klebrige Masse ist sehr anhänglich und haftet nicht nur auf Glas und Stahl, sondern bevorzugt auch an anderem Werkzeug, Händen, Kleidung ...
Einglasen der Scheiben
Einglasen der Scheiben


Hier werden die Scheiben vorsichtig wieder eingesetzt.
Dämpfen von Komposterde
Dämpfen von Komposterde
Die im Garten anfallenden Pflanzenreste werden kompostiert, am Ende entsteht Komposterde, die nach dem Sieben mit heißem Wasserdampf behandelt wird: Dadurch werden Krankheitserreger und Unkrautsamen abgetötet. Wer sich von dem "Duft" der gedämpften Erde nicht abschrecken läßt, könnte sein Mittagessen darin warmhalten.
fertige Komposterde
fertige Komposterde


Hier ist die noch warme, gedämpfte Erde von gestern. Damit die Erde nicht von neuen Krankheitskeimen besiedelt wird, muß sie von anderer Erde getrennt ins Erdlager gebracht werden.
Putzen von Farnsporen
Putzen von Farnsporen
Für die Weitervermehrung von Farnen werden die feine Sporen von den restlichen Pflanzenteilen gesäubert: übrig bleiben die winzigen, je nach Pflanzenart verschieden gefärbten Sporen. Nach Abfüllen in die Glasbehälter stehen sie für den internationalen Samentausch oder für eigene Vermehrungen zur Verfügung. Der Kollege im Bild widmet sich hier nicht der Zeitungslektüre: Die Sporen und Sporenbehälter können mit dieser Methode sauber getrennt werden - Sporen haften am Papier, der Rest rutscht weiter.
die fertig abgefüllten Sporen
die fertig abgefüllten Sporen
Hier sind die reinen Sporen - eingefüllt in dichte Glasbehälter


09.09.2009
Ausglasen alter Scheiben
Ausglasen alter Scheiben
Im westlichen Anzuchtshaus hat sich in den letzten Jahren der Fensterkitt von den Sprossen gelöst, einzelne Scheiben waren schon gefährlich lose. Vor der Neuverglasung mußten die Scheiben vorsichtig herausgelöst werden. Die hier erlernten Kenntnisse im Umgang mit deutlich älterem, sehr empfindlichen Material kommen den 20 Jahre jüngeren Azubis eventuell später beim Beantragen von Urlaub zugute.
Entfernen der Scheiben
Entfernen der Scheiben
Das endgültige Entfernen vom alten Platz übernimmt der Meister - der Altersunterschied ist hier nicht ganz so gewaltig, so konnte verhindert werden, daß die Scheiben aus Ärger platzen.

04.09.2009
Aufstellen von Vergißmeinnicht
Aufstellen von Vergißmeinnicht
Die Anzucht der Frühjahrsbepflanzung 2010 läuft auf vollen Touren. Die Mitte August ausgesäten Stiefmütterchen und Vergißmeinnicht werden pikiert und im Gewächshaus aufgestellt. Hier beweisen unsere neuen Azubis, wie man mit gutem Augenmaß gerade Reihen herstellt. (Das Hilfslineal für weniger Begabte und die Nerven des Ausbilders konnten dieses Jahr geschont werden)













Erstellt von fherter. Letzte Änderung: Sonntag, 07. August 2011 21:10:34 CEST by fherter.