Lade...
 
Drucken

Aktuelles im Februar



26.02.2009
Anlieferung des Substrats
Anlieferung des Substrats

Heute ist es soweit: Die Steinaufbauten im Subtropenhaus sind soweit fertiggestellt, daß die Beete mit Substrat befüllt werden können. Das mineralische Dachbegrünungssubstrat wird im Tankwagen angeliefert und über einen dicken Schlauch direkt ins Haus geblasen.
Ausbringen des Substrats
Ausbringen des Substrats

Beim Füllen der Beete mit dem Schlauch entsteht ordentlich Staub, innerhalb kürzester Zeit sind Pflanzbeet und Schuhe randvoll.
25.02.2009
Topfen der verschiedenen Fuchsiensorten
Topfen der verschiedenen Fuchsiensorten

Draußen ist es winterlich, im Gewächshaus laufen die Vorbereitungen für den kommenden Sommer. Hier werden die bewurzelten Fuchsien-Stecklinge getopft.
hier beginnt neues Pflanzenleben
hier beginnt neues Pflanzenleben

Unmengen von Samentüten warten auf ihre Aussaat. Aus den Samen entstehen die Jungpflanzen für die verschiedenen Reviere wie Bauerngarten, Ökologie, Apothekergarten und System. Damit es zu keinen Verwechslungen kommt, müssen die einzelnen Aussaattöpfe sorgfältig etikettiert werden.
Arbeiten am Steinaufbau
Arbeiten am Steinaufbau

Im Subtropenhaus werden die letzten Verbesserungen am Bachlauf vorgenommen.
24.02.2009
unser Kompostwagen bekommt einen neuen Anstrich
unser Kompostwagen bekommt einen neuen Anstrich

Auch wenn draußen alles überwiegend ruhig erscheint wird hinter den Kulissen gearbeitet. Hier renoviert Herr German unser Kompost-Transportfahrzeug, damit es noch weitere 40 Jahre einsatzfähig bleibt.
18.02.2009
die schweren Bäume werden aus dem Weg geschafft
die schweren Bäume werden aus dem Weg geschafft

In der Nutzpflanzenabteilung werden die schweren Gehölze mit einem Greifzug an der Decke aufgehängt und aus dem Arbeitsbereich geschwenkt. Anschließend können die Sanierungsarbeiten am Beton beginnen.
16.02.2009
die letzten Bäume werden gerettet
die letzten Bäume werden gerettet

Für die anstehende Sanierung der Nutzpflanzen-Abteilung im Tropicarium werden die Beete geräumt. Größere Gehölze müssen fachgerecht ausgegraben werden, um sie nach dem Umbau wieder einpflanzen zu können. Die kleineren krautigen Pflanzen wurden zum Teil ausgegraben und getopft, der größte Teil über Stecklinge vermehrt und verjüngt, damit nach den Sanierungsmaßnahmen wieder Pflanzenmaterial in ausreichender Menge zur Verfügung steht.









Erstellt von fherter. Letzte Änderung: Freitag, 27. August 2010 23:04:52 CEST by fherter.