Lade...
 
Drucken

Verbascum L., Königskerze


(incl. Celsia), ca. 360 Arten Med/Eu/ZAs; überwiegend zweijährige Kräuter mit basalen Blattrosetten und aufrechten, wechselständig beblätterten Stengeln; Blüten in endständigen Ähren oder Trauben, 5zählig; Kelch tief 5spaltig; Krone mit unscheinbarer Röhre und radiären Kronzipfeln, meist gelb, aber auch weißlich, rosa oder purpur; A5, zumeist mit wollig behaarten Filamenten, die beiden unteren länger als die oberen; Kapsel septizid, mit vielen kleinen Samen; auch als Zierpflanzen verwendet; mit dem römischen Namen für Königskerzen benannt; Scrophulariaceae
Verbascum phoeniceum.  Bild: F. Oberwinkler, 01.06.2002, Botanischer Garten Tübingen
Verbascum phoeniceum. Bild: F. Oberwinkler, 01.06.2002, Botanischer Garten Tübingen


Verbascum-Arten im Geographischen Alpinum: Balkan


Verbascum phoeniceum Image Image


Verbascum im Geographischen Alpinum: Iberische Halbinsel


Verbascum barnadesii Vahl (Celsia) Image


Weitere Verbascum-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Verbascum austriacum Schott, O-MEu/N-Balk
  • Verbascum barnadesii Vahl (Celsia), M/SW-Span/M/S-Port
  • Verbascum bombyciferum Boiss., W-KlAs, "Polarsommer"
  • Verbascum gnaphalioides M.B., Kauk
  • Verbascum lychnitis L., Eu/WAs
  • Verbascum olympicum Boiss., W-KlAs: Bithyn. Olymp
  • Verbascum phlomoides L., M/S/OEu
  • Verbascum phoeniceum, SO/O-MEu/W-As/Altai
  • Verbascum thapsus L., Eu/M/OAs



Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von hwang. Letzte Änderung: Samstag, 16. Dezember 2006 14:22:44 CET by chkyzirakos.