Lade...
 
Drucken

Thuja L. (incl. Biota, Platycladus), Lebensbaum


6 NAm/OAs; immergrüne Bäume, selten Sträucher mit schuppigen Borken und kegeligen Kronen; Blätter schuppig, gegenständig, sehr dicht stehend, beim Reiben aromatisch; Zapfen mit 8-10 Schuppen, glatt, kaum aufklappend; Samen nicht geflügelt; stark giftig durch ätherische Öle (Thujon), Bitter- und Gerbstoffe; wichtige Zierkoniferen mit einer Fülle von Gartenformen; mit einem griechischen Baumnamen (thyía) benannt; Cupressaceae.
Thuja sp.  Bild: F. Oberwinkler, 14.04.2005, Botanischer Garten Tübingen.
Thuja sp. Bild: F. Oberwinkler, 14.04.2005, Botanischer Garten Tübingen.

Thuja-Arten im Botanischen Garten


Thuja occidentalis L. Image Image Image
Thuja orientalis L. (Biota, Platycladus) Image Image Image Image Image Image

Weitere Thuja-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Thuja koraiensis Nakai, N/Z-Kor
  • Thuja occidentalis L., O-NAm
    • "Columna", Sargent, Späth 1904
    • "Danica", 1948 von Jensen aus Samen gezogen
    • "Dumosa"; "Ericoides", seit 1867;
    • "Fastigiata"
    • "Froebelii"
    • "Globosa"
    • "Holmstrup", Jensen, 1951
    • "Ohlendorffii", vor 1887 Ohlendorff
    • "Pyramidalis Compacta", seit 1904
    • "Recurva Nana"
    • "Rheingold", Vollert, ~1900
    • "Rosenthalii", vor 1884
    • "Silver Queen"
    • "Smaragd", Poulsen, 1950
    • "Spiralis", vor 1920
    • "Umbraculifera", Neder, vor 1890
    • "Wareana", England vor 1850
    • "Woodwardii"
  • Thuja orientalis L. (Biota, Platycladus), Chi/Mand/Kor/Jap
    • "Compacta Nana"
  • Thuja plicata D.Don, Red Cedar, Riesen-Lebensbaum, W-NAm
  • Thuja standishii (Gord.) Carr., Z-Jap


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von areye. Letzte Änderung: Samstag, 28. Oktober 2006 08:28:20 CEST by hwang.