Lade...
 
Drucken

Selaginellaceae (Moosfarngewächse)


Familie der Selaginellales (Moosfarnartige Gewächse) mit 1 Gattung (Selaginella) und ca. 750 Arten überwiegend ausdauernder, bodenbewohnender, selten epiphytischer Kräuter, die subkosmopolitisch, insbesondere aber in den Tropen verbreitet sind. Gametophyten stark reduziert und großenteils in den Sporen entstehend. männliche Gametophyt (Mikrogametophyt) mit 1-2 Antheridien in der Mikrospore gebildet. weibliche Gametophyt (Megagametophyt) in der Megaspore entstehend und diese sprengend, mit einigen Archegonien. Spermatozoiden zweigeißelig. Sporophyt kriechend bis aufrecht oder klimmend, überwiegend abgeflacht (dorsiventral) beblättert, mit kleineren Ober- und größeren Unter- oder Seitenblättern. Blätter mit oberseitigem, wasseraufnehmenden Blatthäutchen (Ligula). Sporangien einzeln in den Achseln von Sporophyllen, verschieden gestaltet: Mikrosporangien mit vielen kleinen, männlichen Sporen, Megasporangien mit meist 4 großen, weiblich determinierten Sporen (heterospor). Der Name ist die Verkleinerungsform von selago, einer im Griechischen und Römischen für Bärlappe und Wacholder verwendeten Bezeichnung.
Selaginella denticulata Bild: F. Oberwinkler, 04.03.2006 Botanischer Garten Tübingen
Selaginella denticulata Bild: F. Oberwinkler, 04.03.2006 Botanischer Garten Tübingen


Gattung der Selaginellaceae im Botanischen Garten


Selaginella


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Freitag, 04. Mai 2007 21:59:02 CEST by hwang.