Lade...
 
Drucken

Santolina L., Heiligenkraut


Ca. 10 Med; aromatische Halbsträucher mit fiedrigen Blättern, langgestielten Köpfchen und Spreublättern; Randblüten kurz zungenförmig oder röhrig; Röhrenblüten zusammengedrückt und geflügelt, mit einem einseitigen Anhang die Achänenspitze einhüllend; Pappus fehlend; früher häufig als Zierpflanzen kultiviert; Name: Lat. sanctum linum (S. virens); Asteraceae.
Santolina chamaecyparissus. Bild: F. Oberwinkler, 03.07.2002, Botanischer Garten Tübingen
Santolina chamaecyparissus. Bild: F. Oberwinkler, 03.07.2002, Botanischer Garten Tübingen

Santolina-Arten im Botanischen Garten


Santolina chamaecyparissus L. Image Image Image

Weitere Santolina-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Santolina chamaecyparissus, L., NAf/Port/Span/Balk
  • Santolina rosmarinifolia L. (viridis), NW-Af/Iber/S-Fra



Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von areye. Letzte Änderung: Donnerstag, 26. Oktober 2006 15:21:33 CEST by hwang.