Lade...
 
Drucken

Salicaceae (Weidengewächse)


Traditionell einzige Familie der Salicales (Weidenartige Gewächse), jetzt den Malpighiales eingegliedert, mit 2-4 Gattungen und 350-550 Arten von dioecischen Bäumen und Sträuchern mit insgesamt subkosmopolitischer Verbreitung (excl. Australien, Neuseeland und Neuguinea). Blüten mit becherigem Perianth oder ohne Blütenhülle, eingeschlechtig, in Kätzchen, A2-30 frei bis verwachsen, G(2) ungefächert, mit vielen Samenanlagen an parietal-basalen Plazenten; Kapselfrüchte, Samen mit Haarbüschel. Wichtig als Holzlieferanten, Zierbäume und -sträucher. Name nach der alten lateinischen Bezeichnung.
Phylogenie: Die Salicaceae bilden mit den Passifloraceae, Turneraceae, Violaceae und einigen weiteren Familien ein Monophylum innerhalb der Malpighiales. Nach molekularphylogenetischen Hypothesen beinhalten die neu umschriebenen Salicaceae auch die Gattungen einiger kleinerer, ehemals eigenständiger Familien sowie die Flacourtiaceae mit ca. 90 Gattungen und 1300 Arten.
Salicaceae, Weidenrevier im Arboretum Bild: F. Oberwinkler, 08.01.2005, Botanischer Garten Tübingen
Salicaceae, Weidenrevier im Arboretum Bild: F. Oberwinkler, 08.01.2005, Botanischer Garten Tübingen


Gattungen der traditionellen Salicaceae


Chosenia, Populus, Salix, Toisusu

Salicaceae im Arboretum


Im Arboretum sind Arten der Gattungen Populus und Salix angepflanzt.

Image Image Image Image


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von ubloss. Letzte Änderung: Donnerstag, 18. Januar 2007 14:27:26 CET by foberwinkler.