Lade...
 
Drucken

Rosa L., Rose


100-200 Arten NgemZ/subtrop, bes. artenreich in W/ZAs; fast ausnahmslos bestachelte, sommergrüne, selten immergrüne Sträucher mit unpaarig gefiederten Blättern und ein- bis wenigblütigen Infloreszenzen; Blüten meist 5zählig, mit vielen Staub- und Fruchtblättern; Karpelle in einen krugförmigen Blütenbecher eingesenkt, durch dessen Öffnung die Griffel hervorragen; zur Fruchtzeit wird der Blütenboden fleischig (Hagebutte); Insektenbestäubung; Vogelverbreitung; Artsystematik sehr schwierig; seit altersher äußerst wichtige Zierpflanzengattung mit einer unübersehbaren Fülle von Kultursorten und jährlichen Neuzüchtungen. Das Schema illustriert die wichtigsten Zusammenhänge der Entstehung der Kulturrosen.
Rosa chinensis-Hybride „Hermosa“. Bild: F. Oberwinkler, Botanischer Garten Tübingen, 26.11.2006
Rosa chinensis-Hybride „Hermosa“. Bild: F. Oberwinkler, Botanischer Garten Tübingen, 26.11.2006

F.Oberwinkler
F.Oberwinkler

Rosa-Arten im Botanischen Garten


Rosa majalis Image
Rosa spinosissima L. Image



Erstellt von mbeck. Letzte Änderung: Freitag, 09. November 2007 17:42:34 CET by amaeck.