Lade...
 
Drucken

Poaceae (Gramineae, Süßgräser)


Familie der Poales (Süßgrasartige Gewächse) mit ca. 650 Gattungen und etwa 10.000 Arten einjähriger und ausdauernder Kräuter, sowie strauchartiger und baumförmiger Gräser, die kosmopolitisch verbreitet sind. Blätter flach, an Halmknoten entspringend und zweizeilig angeordnet, in Scheiden und Spreiten gegliedert; am Übergang der Scheide zur Spreite ist ein Blatthäutchen (Ligula) ausgebildet. Stengel (Halm) rundlich, in Knoten (Nodien) und Internodien gegliedert; Internodien meist hohl; Knoten sind zum Aufrichten der Halme befähigt. Blüten unscheinbar und reduziert, in komplexen Infloreszenzen angeordnet; in Ähren-, Ährenrispen- und Rispengräser gegliedert. Grundeinheit der Teilblütenstände ist das "Ährchen": es wird von (meist zwei) Hüllspelzen eingehüllt; Deckspelzen (bei vielen Arten begrannt) fungieren als Tragblätter der Einzelblüten; die zweikielige Vorspelze kann als Verwachsungsprodukt zweier äußerer Blütenhüllblätter (ursprünglich 3) angesehen werden, während die beiden Schwellkörper aus 2 inneren Tepalen hervorgegangen sein können (dritter Schwellkörper bei Bambuseen erhalten); es sind meist 3, selten 6, 2 oder nur ein Staubblatt vorhanden; der oberständige Fruchtknoten besteht aus 3 oder 2 verwachsenen Fruchtblättern und enthält eine Samenanlage, die mit den Fruchtknotenwänden zu einer Einheit (Karyopse) verwächst. Süßgräser sind weltweit von außerordentlicher Bedeutung als Lieferanten von Grundnahrungsmitteln (Getreidegräser), sowie als Futtergräser und wichtigste Elemente in Grasvegetationen. Ziergräser gewinnen zunehmend an Bedeutung. Der Name stammt aus dem Griechischen (póa - Futter, Gras, Kraut).
Poa pratensis, Wiesen-Rispengras. Bild: F. Oberwinkler, 20.05.2005, Botanischer Garten Tübingen
Poa pratensis, Wiesen-Rispengras. Bild: F. Oberwinkler, 20.05.2005, Botanischer Garten Tübingen


Poaceae in verschiedenen Revieren im Botanischen Garten


Borstgrasmatte im Ökologischen Alpinum Image
Bambus-Revier Image Image Image Image Image
Süßgräser-Revier Image Image


Gattungen der Poaceae (Auswahl)


Achnatherum, Alopecurus, Anthoxanthum, Arrhenatherum, Arundinaria, Arundo, Bambusa, Bromus, Calamagrostis, Cortaderia, Dactylis, Festuca, Helictotrichon, Holcus, Koeleria, Lolium, Melica, Miscanthus, Nardus, Phleum, Phragmites, Phyllostachys, Pleioblastus, Poa, Sasa, Sasaella, Semiarundinaria, Sesleria, Stipa, Thamnocalamus, Trisetum


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Dienstag, 20. März 2007 14:13:54 CET by ubloss.