Lade...
 
Drucken

Pittosporaceae (Klebsamengewächse)


Familie der Apiales (Doldenblütlerartige Gewächse) mit 9 Gattungen und etwa 250 Arten von immergrünen Sträuchern und Bäumen mit Harzgängen, selten Lianen, die in Afrika (incl. Kanaren), Madagaskar, Süd-, Südost- und Ostasien, Indomalesien, Australien und Neuseeland verbreitet sind. Blätter ungeteilt, lederig, ohne Stipeln. Blüte zu allermeist radiär, zwittrig, K5 C5 A5 G(5-3-2), oberständig, ein- bis mehrfächerig; Kapsel oder Beerenfrucht; Samen oft von klebrigem Schleim überzogen, worauf sich der Name (Griech.: pítta - Schleim, spérma - Same) bezieht.
Systematik und Phylogenie: Traditionell wird die Familie zu den Rosales gestellt und als nahe verwandt mit den Escalloniaceae (ohne Harzgänge) angesehen. Sie muß aber in die Apiales eingegliedert werden. Dies wird durch molekularphylogenetische Daten unterstützt. Die Myodocarpaceae sind die Schwestergruzppe der Pittosporaceae, beide zusammen bilden das nächstverwandte Monophylum der Apiaceae.
Pittosporum tobira. Bild: F. Oberwinkler, 26.02.2006, Botanischer Garten Tübingen
Pittosporum tobira. Bild: F. Oberwinkler, 26.02.2006, Botanischer Garten Tübingen


Untergliederung der Pittosporaceae


  • Pittosporeae: Kapselfrucht: Bursaria, Cheiranthera, Hymenosporum, Marianthus, Pittosporum
  • Billardiereae: Beerenfrucht: Billardiera, Citriobatus, Pronaya, Sollya


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Sonntag, 21. Januar 2007 21:30:25 CET by hwang.