Lade...
 
Drucken

Pachysandra Michx., Ysander


5 Arten OAs/O-NAm; immergrüne, alkaloidreiche, giftige, oft nur basal schwach verholzende Halbsträucher mit dicklich-fleischigen, grob gezähnten, terminal gedrängten Blättern und eingeschlechtigen, einhäusig verteilten, apetalen Blüten in aufrechten Ähren; K4-6 A4 G(3); dreihörnige Kapsel; giftig durch Alkaloide (Cyclobuxin, Pachysandrin); oft gepflanzte Bodendecker; Name: Griech. pachys - dick, anér, andrós - Mann (verweist auf die dicklichen Filamente); Buxaceae
Pachysandra terminalis.  Bild: F. Oberwinkler, 18.04.2006, Botanischer Garten Tübingen
Pachysandra terminalis. Bild: F. Oberwinkler, 18.04.2006, Botanischer Garten Tübingen

Pachysandra-Arten in den Hochstauden


Pachysandra procumbens Michx. Image Image Image
Pachysandra terminalis Sieb. & Zucc. Image Image

Weitere Pachysandra-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Pachysandra axillaris Franch., Chi
  • Pachysandra procumbens Michx., Louis/Kent/Flor
  • Pachysandra terminalis Sieb. & Zucc., Jap/Chi



Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von hwang. Letzte Änderung: Montag, 20. November 2006 23:30:56 CET by hwang.