Lade...
 
Drucken

Orobanche L., Sommerwurz


ca. 150 Arten NgemZ/subtrop, bes. Eu/As; chlorophyllose, unterirdisch überdauernde Vollparasiten, die auf den Wurzeln von Blütenpflanzen aufsitzen; Stengel aufrecht, meist unverzweigt, schuppig beblättert und mit ährigen bis traubigen Infloreszenzen; Kelch 4zähnig bis 2lippig, selten 5blättrig; Krone 2lippig, Oberlippe 2lappig, Unterlippe 3lappig; Stamina in die Krone eingeschlossen; Hauptgattung der Orobanchaceae
Orobanche ramosa, Ästige Sommerwurz.  Bild: F. Oberwinkler, 21.08.2002, Botanischer Garten Tübingen
Orobanche ramosa, Ästige Sommerwurz. Bild: F. Oberwinkler, 21.08.2002, Botanischer Garten Tübingen


Orobanche im Botanischen Garten


Orobanche ramosa L. Image


Weitere Orobanche-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Orobanche crenata Forssk., SEu, auf Vicia faba
  • Orobanche hederae Duby, NAf/Med/W/MEu/KlAs, auf Hedera helix
  • Orobanche lucorum A.Braun, O-Alp, auf Berberis vulgaris
  • Orobanche minor Sm., W/S/MEu, auf Schmetterlingsblütlern
  • Orobanche ramosa L., M/SEu/KlAs/N/SAf, auf mehreren Wirten


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Mittwoch, 26. Juli 2006 13:34:57 CEST by jlorbe.