Lade...
 
Drucken

Onagraceae, Oenotheraceae (Nachtkerzengewächse)


Familie der Myrtales (Myrtenartige Gewächse) mit ca. 20 Gattungen und etwa 650 Arten von Kräutern und Sträuchern, die weltweit verbreitet sind, deren Entfaltungszentrum aber von Mexiko bis Kalifornien begrenzt ist. Blätter einfach, gegen- bis wechselständig, mit hinfälligen Stipeln. Blüten meist radiär, aber auch zygomorph, zwittrig oder eingeschlechtig, mit meist auffälligen Blütenbechern (Hypanthien); K2-4-6 C2-4-6 selten fehlend; A4+4, selten 2-4-6-12; G(4) zumeist unterständig und gefächert (2-4), selten einfächerig, mit 1-∞ zentralwinkelständigen Samenanlagen; meist fachspaltige Kapsel, selten Beeren oder Schließfrüchte. Enthält wichtige Zierpflanzenarten und -züchtungen. Name: Griech. onos - Esel, agra - Jagd.
Phylogenie: Die Onagraceae sind die Schwesterfamilie der Lythraceae mit der sie ein Monophylum innerhalb der Myrtales darstellen.
Fuchsia fulgens, Leuchtende Fuchsie Bild: F. Oberwinkler, 17.03.2006, Botanischer Garten Tübingen
Fuchsia fulgens, Leuchtende Fuchsie Bild: F. Oberwinkler, 17.03.2006, Botanischer Garten Tübingen


Gattungen der Onagraceae


Boisduvalia, Calylophus, Camissonia, Circaea, Clarkia, Epilobium, Fuchsia, Gaura, Hauya, Jussieua, Lopezia, Ludwigia, Oenothera, Zauschneria


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Mittwoch, 17. Januar 2007 14:42:39 CET by foberwinkler.