Lade...
 
Drucken

Lehrpfad am Berghaus Iseler in Oberjoch


Seit 1976 werden regelmäßig und nicht selten mehrfach im Jahr botanisch-mykologische Lehrveranstaltungen der Universität Tübingen in Oberjoch durchgeführt. Das exzellente Standquartier ist das Berghaus Iseler am Nordhang des gleichnamigen, berühmten Allgäuer Aussichtsberges oberhalb von Oberjoch. Die Mitarbeiter des Botanischen Gartens Tübingen haben 1977 am Studienhaus einen Lehrpfad für heimische Farne und Samenpflanzen angelegt, der durch einen Steingarten ergänzt wird. Beide sind beschildert. Sie sind öffentlich und kostenlos zugänglich. Die Anlagen werden jährlich von Gärtnern des Tübinger Gartens gepflegt und während botanischer und mykologischer Exkursionen und Kurse genutzt. Aber auch Bergwanderer informieren sich hier über die Vielfalt der Alpenpflanzen. Wir laden Sie zu seinem Besuch des Oberjocher Alpinums und des Lehrpfades am Berghaus Iseler ein. Darüber hinaus bieten wir Ihnen in Kürze mehrere virtuelle Exkursionen in näherer und weiterer Umgebung von Oberjoch an.
Exkursion am Lehrpfad Berghaus Iseler in Oberjoch. Bild: F. Oberwinkler, 01.10.2005, Botanischer Garten Tübingen
Exkursion am Lehrpfad Berghaus Iseler in Oberjoch. Bild: F. Oberwinkler, 01.10.2005, Botanischer Garten Tübingen


Die Vegetationsabfolge vom Tal bei Hindelang oder Wertach über den Pass von Oberjoch bis zu den Hauptdolomitgipfeln von Iseler und Bschiesser enthält viele unterschiedliche Lebenssräume: Fließ- und Stillgewässer, Au-, Schlucht- und Bergwälder, Magerrasen, Feucht- und Fettwiesen, Almweiden und -rasen, Schotter- und Felsfluren. Diese Vielfalt ergibt ideale Voraussetzungen für vergleichende Studien von Pflanzen- und Pilzgesellschaften, im besonderen von organismischen Abhängigkeiten und Interaktionen.



Die besondere Qualität der botanisch-mykologischen Lehrveranstaltungen am und im Berghaus Iseler liegt in der engen, täglichen Verknüpfung der Freiland- und Kursbiologie. Die Studierenden lernen primär und oft erstmals die Lebensräume von Organismen und deren Vergesellschaftungen kennen. Sie können dann durch Studien an Aufsammlungen im Kurs am Ort alle einschlägigen Fragen erneut aufgreifen, nach Lösungen suchen und so das biologische Wissen vertiefen.



Steingarten am Berghaus Iseler




Erstellt von foberwinkler. Letzte Änderung: Montag, 08. August 2011 12:09:17 CEST by fherter.