Lade...
 
Drucken

Menispermaceae (Mondsamengewächse)


Familie der Ranunculales (Hahnenfußartige Gewächse) mit 70 Gattungen und ca. 400 Arten, überwiegend Lianen, aber auch wenige Bäume, Sträucher und Kräuter. Hauptverbreitung in tropischen Regenwäldern der Alten und Neuen Welt mit Ausweitungen in die Subtropen und gemäßigten Gebiete in Nordamerika, Ostasien und Australien. Blätter einfach, schildförmig oder gelappt, sehr selten zusammengesetzt, meist ohne Stipeln, wechselständig. Die kleinen Blüten sind zumeist dreizählig gebaut und überwiegend eingeschlechtig. Jedes Fruchtblatt entwickelt bis zur Reife nur jeweils einen, häufig hufeisen- bis sichelförmig gekrümmten Samen (Name: Griech. mene - Mond, sperma - Same). Einige Arten als Giftpflanzen wichtig.
Phylogenie: Die Menispermaceae sind die Schwestergruppe zu dem Monophylum aus Berberidaceae und Ranunculaceae.
Sinomenium acutum. Bild: F. Oberwinkler, 17.05.2006, Botanischer Garten Tübingen
Sinomenium acutum. Bild: F. Oberwinkler, 17.05.2006, Botanischer Garten Tübingen


Einige Gattungen der Menispermaceae


Anamirta, Cocculus, Menispermum, Stephania

Menispermaceae im Arboretum


Im Arboretum sind Arten der Gattungen Menispermum und Sinomenium angepflanzt.

Image


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von ubloss. Letzte Änderung: Dienstag, 16. Januar 2007 16:58:06 CET by foberwinkler.