Lade...
 
Drucken

Lycopodiaceae (Bärlappgewächse)


Einzige Familie der rezenten Lycopodiales (Bärlappartige Gewächse) mit 5 Gattungen und ca. 400 Arten terrestrischer oder epiphytischer, ausdauernder Kräuter, die annähernd weltweit verbreitet sind. Gametophyten knollig bis rübenartig, im Substrat wachsend, ohne Chlorophyll, mykorrhiziert, mit Antheridien und Archegonien im kronenartig abgesetzten Teil. Spermatozoiden zweigeißelig. Sporophyt kriechend bis klimmend und/oder aufrecht wachsend, mit schuppenförmigen Blättchen (mikrophyll) und zu dichten Ständen (Blüten) zusammengelagerten Sporophyllen; Sporangien den Sporophyllen aufsitzend, gleichartig und einheitliche Sporen bildend (isospor). Giftig durch antipyretisch wirksame Alkaloide (Clavatin, Clavatoxin, Lycopodin, Nicotin). Der Name bedeutet im Griechischen Wolfsfuß (lykos - Wolf, podion - Füßchen).
Lycopodium circinatum. Bild: F. Oberwinkler, 24.02.2006, Botanischer Garten Tübingen
Lycopodium circinatum. Bild: F. Oberwinkler, 24.02.2006, Botanischer Garten Tübingen


Lycopodiopsida (Lycopodiatae)


Klasse bärlappartiger Farne mit den beiden Ordnungen der Lydopodiales und Selaginellales.

Gattungen der Lycopodiaceae


Diphasium, Huperzia, Lycopodiella, Lycopodium, Phylloglossum


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Donnerstag, 26. April 2007 11:41:52 CEST by hwang.