Lade...
 
Drucken

Lamiaceae, Labiatae (Lippenblütler)


Familie der Lamiales (Lippenblütlerartige Gewächse) mit ca. 250 Gattungen und etwa 6700 Arten von Kräutern, Sträuchern, selten auch Bäumen, die kosmopolitisch verbreitet sind. Blätter meist einfach, ohne Nebenblätter, gegenständig. Stengel meist vierkantig. Blüten zygomorph, meist 5zählig, tetrazyklisch sympetal; K(5) [C(5) A4] G(2); K 5zipfelig, oft 2lippig; C 5lappig, lippenförmig; A 4 oder 2 und 2 Staminodien; G aus 2 Fruchtblättern, aber als 4teilige Klausenfrucht ausgebildet: 4 einsamige Teilfrüchte; Griffel in der zentralen Einkerbung der 4 Teilfrüchte inseriert. Pflanzen mit vielfältigen ätherischen Ölen, darunter auch toxische, wie Campher, Perillaketon, Pinocamphon, Pulegon, Thujon; daneben auch nichtflüchtige diterpenoide Bitterstoffe (Carnosol = Pikrosalvin, Marrubin); mehrere Arten für Gewürze verwendet. Familie mit vielen Zierpflanzenarten. Der Name ist von Lamium, Taubnessel, (Griech. lamós - Schlund, Rachen; bzw. Lat.: labium - Lippe) abgeleitet.
Phlomis samia Bild: F. Oberwinkler, 02.06.2002, Botanischer Garten Tübingen
Phlomis samia Bild: F. Oberwinkler, 02.06.2002, Botanischer Garten Tübingen


Einige Gattungen der Lamiaceae


Acinos, Ajuga, Ballota, Betonica, Caryopteris, Clerodendrum, Dracocephalum, Elsholtzia, Glechoma, Horminum, Lamiastrum, Lamium, Lavandula, Leonotis, Melittis, Micromeria, Monarda, Nepeta, Origanum, Perovskia, Phlomis, Physostegia, Salvia, Satureja, Scutellaria, Sideritis, Stachys, Teucrium, Thymus

Lamiaceae im Arboretum


Im Arboretum sind verholzende Arten der Gattungen Caryopteris, Clerodendrum, Lavandula, Perovskia und Salvia angepflanzt.

Lamiaceae in verschiedenen Revieren




Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Donnerstag, 20. August 2009 14:35:16 CEST by fherter.