Lade...
 
Drucken

Hymenophyllaceae (Hautfarngewächse)


Familie der Hymenophyllales (Hautfarnartige Gewächse) mit 9 Gattungen und ca. 600 epiphytischer, epilithischer und terrestrischer Arten, die in warm-feuchten Wäldern der Tropen, Subtropen und der Südhemisphäre, selten in extratropischen Gebieten der Nordhemisphäre verbreitet sind. Gametophyten fädig bis bandartig. Sporophyten meist mit kriechenden Rhizomen ohne Spreuschuppen und mit sehr dünnen, hautartigen, einfachen, meist aber mehrfach fiedrigen Wedeln ohne Spaltöffnungen; Sori blattrandständig, an oft verlängerten Achsen terminaler Blattnerven (Rezeptakula), von schalen- bis krugförmigen oder zweiklappigen Indusien umhüllt. Sporangien sitzend bis kurz gestielt, Anulus quer bis schief; Sporen trilet, mit Chloroplasten. Der Name bedeutet Hautblatt (Griech.: hymen - Haut, phyllon - Blatt).
Systematik: Die Familie ist von den übrigen Farngruppen sehr gut abgegrenzt. Es wurden zwischen 2 und 34 verschiedener Gattungen unterschieden. Die verwendete Systematik folgt Smith et al 2006.
Hymenophyllum tunbrigense. Bild: F. Oberwinkler, 28.03.1984, Madeira
Hymenophyllum tunbrigense. Bild: F. Oberwinkler, 28.03.1984, Madeira


Gattungen der Hymenophyllaceae


Callistopteris, Cephalomanes, Crepidomanes, Crepidomanes, Didymoglossum, Hymenophyllum, Polyphlebium, Trichomanes, Vandenboschia.


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von hwang. Letzte Änderung: Freitag, 20. April 2007 15:38:04 CEST by hwang.