Lade...
 
Drucken

Ericaceae (Heidekrautgewächse)


Familie der Ericales (Heidekrautartige Gewächse) mit ca. 130 Gattungen und 4000 Arten von kleinen Bäumen und Sträuchern, die insgesamt kosmopolitisch verbreitet sind. Blätter einfach, ohne Nebenblätter, oft immergrün. Blüten meist zwittrig, radiär, sympetal, K4-7 C(4-7) A obdiplostemon, Staubbeutel mit Poren, Pollen in Tetraden, G meist (5), aber auch unterständig,1 Griffel. Reich an Polyphenolen (Gerbstoffe, Flavonoide und phenolische Heteroside, z.B. Arbutin, Pyrosid, Rhododendrin), sowie toxische Diterpene (Acetylandromedol in dadurch giftigem Rhododendronhonig). Der Name bezieht sich auf die altgriechische und die lateinische Bezeichnung dieser Pflanzen.
Phylogenie: Clethraceae, Cyrillaceae und Ericaceae bilden ein Monophylum innerhalb der Ericales. Die Ericaceae sind eine monophyletische Familie, die nach molekularen Daten die Monotropaceae einschließt. Als basale Gruppe erscheinen in molekularen Dendrogrammen die Enkianthoideae, gefolgt von den Monotropoideae und Arbutoideae. Cassiopoideae und Ericoideae stellen das nächst folgende Monophylum. Als Endgruppe sind die epigynen Vaccinioideae zu finden.
Erica patersonia Bild: F. Oberwinkler, 19.03.2006, Botanischer Garten Tübingen
Erica patersonia Bild: F. Oberwinkler, 19.03.2006, Botanischer Garten Tübingen


Traditionelle Untergliederung der Ericaceae


  • Arbutoideae: Antheren mit Anhängsel: Andromeda, Arbutus, Arctostaphylos, Cassiope, Gaultheria, Leucothoe, Pernettya, Pieris
  • Ericoideae: Petalen nach dem Verblühen meist trockenhäutig erhalten: Blaeria, Calluna, Erica, Salaxis
  • Rhododendroideae: Antheren ohne Anhängsel: Befaria, Daboecia, Kalmia, Ledum, Loiseleuria, Phyllodoce, Rhododendron
  • Vaccinioideae: G unterständig, meist Beere: Gaylussacia, Thibaudia, Vaccinium


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Dienstag, 02. Januar 2007 16:34:22 CET by foberwinkler.