Lade...
 
Drucken

Davallia Sm.

ca. 90 Arten paläotrop/subtrop; epiphytische und epilitische Farne mit dicken, kriechenden Stämmen, schildförmigen Schüppchen, meist mehrfach gefiederten, glänzenden, glatten und etwas lederig erscheinenden Wedeln; Sori nahe den Blatträndern mit muschel- bis taschenförmigen Indusien; einige Arten als robuste und dekorative Zierfarne geeignet; Davalliaceae

Image
Davallia im Kanarenhaus
Davallia canariensis (L.) Sm.

zurück

Einige Davallia-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete

D. bullata Wall., Chi/tropAs
D. canariensis (L.) Sm., Makar/NW-Af/Span/Port
D. denticulata (Bl.) Mett., WAf/SAs/NAus/Polyn
D. fejeensis Hook., Fij
D. mariesii T.Moore, Jap/Kor/Chi/Taiw
D. pyxidata Cav., NewSW
D. solida (G.Forst.) Sw., Malak/Poly/Aus
D. tyermannii Bak. (Humata), Chi


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Montag, 13. März 2006 11:07:44 CET by jlorbe.