Lade...
 
Drucken

Daphniphyllaceae (Lorbeerblattgewächse)


Familie der Saxifragales (Steinbrechartige Gewächse) mit 1 Gattung, Daphniphyllum, und ca. 40 Arten lorbeerartiger Bäume und Sträucher, die von Indien über Südostasien, den indomalesischen Archipel bis nach China und Japan verbreitet sind. Blätter ganzrandig, ohne Stipeln, scheinwirtelig angeordnet. Blüten eingeschlechtig, apopetal; K3-6 frei, verwachsen, auch fehlend und dann meist durch Staminodien ersetzt; A6-12 G(4-2), unvollständig gefächert; einsamige Steinfrucht. Mehrere Arten sehr giftig. Der Name ist aus dem Griechischen hergeleitet (dáphne - Lorbeerbaum, phyllon - Blatt).
Systematik und Phylogenie: Über die Stellung der Gattung Daphniphyllum gibt es kontroverse Ansichten. Üblicherweise wird sie als monogenerische Familie den Euphorbiales eingegliedert. Es wurden aber auch verwandtschaftliche Beziehungen zu den Cornales, Hamamelidales, Theales und den Pittosporaceae diskutiert. Schließlich wurde Daphniphyllum als einzige Gattung einer eigenen Ordnung, Daphniphyllales, angesehen. Nach molekularphylogenetischen Hypothesen ist Daphniphyllum den Saxifragales s.l. zugehörig. Mit den Altingiaceae, Cercidiphyllaceae und Hamamelidaceae auf einer basalen, nicht näher aufgelösten Evolutionshöhe der Ordnung stehend.
Daphniphyllum macropodum. Bild: F. Oberwinkler, 28.05.2002, Botanischer Garten Tübingen
Daphniphyllum macropodum. Bild: F. Oberwinkler, 28.05.2002, Botanischer Garten Tübingen


Daphniphyllaceae im Arboretum


Im Arboretum sind Arten der Gattung Daphniphyllum angepflanzt.

Image


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von ubloss. Letzte Änderung: Samstag, 13. Januar 2007 21:24:49 CET by amaeck.