Lade...
 
Drucken

Chamaecyparis Spach, Scheinzypresse


7 Arten OAs/NAm; immergrüne, einhäusige Koniferen mit schuppenförmigen, gegenständigen Blättern an rundlichen Zweigen, holzigen, kaum aufklappenden, kugeligen Fruchtzapfen; mit 2 Samen pro Schuppe; giftig durch Terpene (Pinen, Sabinen, Thujen); mit wichtigen Zierarten und Zuchtformen; Name: Griech. chamai - auf der Erde, kypárissos - Zypresse; Cupressaceae.
Chamaecyparis lawsoniana.  Bild: F. Oberwinkler, 14.04.2005, Botanischer Garten Tübingen.
Chamaecyparis lawsoniana. Bild: F. Oberwinkler, 14.04.2005, Botanischer Garten Tübingen.

Chamaecyparis-Arten im Arboretum


Chamaecyparis lawsoniana (Murr.) Parl. Image Image Image Image Image

Chamaecyparis-Arten im Geographischen Alpinum: Japan


In Japan kommen zwei Scheinzypressenarten vor, die beide von Siebold & Zuccarini in ihrer „Flora Japonica“ erstmals in der Gattung Retinispora beschrieben wurden:
Chamaecyparis obtusa (Sieb. & Zucc.) Endl., japanisch Hinoki, genannt, kommt von Japan bis Taiwan vor.
Image Image Image Image Image Image
Chamaecyparis pisifera (Sieb. & Zucc.) Endl., japanisch Sawara, ist ein Baum von Honshu. Die Art enthält wichtige Ziersorten und Zuchtformen, von denen einige von Siebold nach Europa gebracht wurden, z.B.: "Squarrosa" (1843) und "Plumosa Flavescens" (~1866). Image Image Image Image

Weitere Chamaecyparis-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Chamaecyparis lawsoniana (Murr.) Parl., NW-Calif/SW-Oreg
    • "Alumii" Engl, Worcester, Smith & Co. ~1870
    • "Fletcheri" Engl, Chertsey, Fletcher 1911
    • "Glauca Elegans" USA vor 1909
    • "Golden King" Boskoop, Wezelenburg ~1931
    • "Hollandia" Boskoop, Koster & Co. ~1895
    • "Lane" Engl, Lane ~1945; "Minima Glauca"
    • "Silver Queen" vor 1891;
    • "Spek" Boskoop, Spek 1942
    • "Stewartii" Engl, Stewart ~1900
    • "Wisselii" Holl, Epe, Van der Wissel ~1885
  • Chamaecyparis nootkatensis (D.Don) Spach, NW-NAm
  • Chamaecyparis obtusa (Sieb. & Zucc.) Endl., Hinoki, Jap/Taiw
    • "Kosteri" Koster 1915;
    • "Nana Gracilis"
  • Chamaecyparis pisifera (Sieb. & Zucc.) Endl., Jap: Honshu
    • "Filifera Nana" Forstgarten Tharandt vor 1897
    • "Nana" seit 1891; "Plumosa" von Veitch 1861 aus Jap
    • "Plumosa Flavescens" von Siebold ~1866 aus Jap
    • "Squarrosa" von Siebold 1843 aus Jap
    • "Squarrosa Intermedia" vor 1923
  • Chamaecyparis thyoides (L.) B.S.P., O-NAm


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von areye. Letzte Änderung: Dienstag, 17. April 2007 18:25:20 CEST by foberwinkler.