Lade...
 
Drucken

Chaenomeles Lindl., Zierquitte


4 Arten OAs; sommergrüne, meist dornige Sträucher mit einfachen Blättern und gestielten Stipeln; Blüten auffällig rosa bis scharlachrot mit vielen Staubblättern in mehreren Kreisen, 5 basalverwachsenen Griffeln und Apfelfrüchten; enthalten cyanogene Glykoside (Amygdalin, Prunasin); beliebte, früh im Jahr blühende Ziersträucher; Name: Griech. cháinein - spalten, meléa - Apfelbaum; Rosaceae
Chaenomeles x superba.  Bild: F. Oberwinkler, 01.05.2002, Botanischer Garten Tübingen
Chaenomeles x superba. Bild: F. Oberwinkler, 01.05.2002, Botanischer Garten Tübingen


Chaenomeles im Botanischen Garten


Chaenomeles x superba (Frahm) Rehd. Image Image


Weitere Chaenomeles-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Chaenomeles x californica Clarke = Ch. cathayensis x superba
    • "Nivalis" Lemoine 1881
  • Chaenomeles x superba (Frahm) Rehd. = Ch. japonica x speciosa
    • "Andenken an Carl Ramcke" Carl Ramcke 1924
    • "Crimson & Gold", Clarke 1939
    • "Fire Dance" Verboom 1953


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Montag, 14. August 2006 13:51:44 CEST by jlorbe.