Lade...
 
Drucken

Celastrales


Überwiegend holzige, seltener krautige Pflanzen mit einfachen, wechsel- oder gegenständigen Blättern; kleine Stipeln vorhanden oder nicht. Blüten radiär, zwittrig, freikronblättrig und meist mit intra- oder extrastaminalen Diskusbildungen. Staubblätter so viele wie Petalen und auf Lücke zu diesen stehend; Fruchtknoten synkarp, ober- bis mittelständig; Samenanlagen apotrop; Samen stärkefrei, oft mit Endosperm.

Systematik: Traditionell innerhalb der Rosidae zu den Celastranae gestellt. Nach molekularen Dendrogrammen als eigenständige Ordnung innerhalb der Kerngruppe der Rosidae aufgefaßt. Die Brexiaceae, Hippocrateaceae und Stackhousiaceae werden in die Celastraceae eingeschlossen.
Euonymus alatus Bild: F. Oberwinkler, 07.10.2005, Botanischer Garten Tübingen
Euonymus alatus Bild: F. Oberwinkler, 07.10.2005, Botanischer Garten Tübingen


Familien der Celastrales:


Brexiaceae, Celastraceae, Lepidobotryaceae, Parnassiaceae


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von amaeck. Letzte Änderung: Montag, 26. Februar 2007 01:22:34 CET by chkyzirakos.