Lade...
 
Drucken

Berberidaceae (Sauerdorngewächse, Berberitzengewächse)


Familie der Ranunculales (Hahnenfußartige Gewächse) mit 16 Gattungen und mehr als 650 Arten von Sträuchern und Stauden, die in Ost- und Nordafrika, Europa, West-, Zentral- und Ostasien, sowie in Nordamerika und den Anden verbreitet sind; sie fehlen in den kalten Gebieten der Nordhemisphäre und im gesamten Australien. Blätter einfach (auch schildförmig) bis gefiedert, ohne Stipeln, wechsel- oder grundständig. Blüten radiär, zwittrig und meist dreizählig; P bzw. K+C3-∞ (1-9kreisig), A4-18 (meist zweikreisig), Filamente oft reizbar; Antheren oft mit 2 Klappen öffnend; G1, auch (2-3), einfächerig, mit meist vielen Samenanlagen; Balg- oder Beerenfrüchte, selten Nüßchen. Berberideen häufig mit Isochinolin-Alkaloiden (Berberin) und Chinolizidin-Alkaloiden (N-Methylcytisin). Diese Inhaltsstoffe fehlen den Podophylleen, die dagegen wasserlösliche Lignanglykoside (Podophyllotoxin) enthalten. Viele Arten werden als Zierpflanzen verwendet. Der Name bezieht sich auf eine arabische Bezeichnung für Frucht.
Systematik und Phylogenie: Die Berberidaceae bilden in molekularphylogenetischen Dendrogrammen mit den Ranunculaceae und Menispermaceae ein Monophylum innerhalb der Ranununculales. Molekulare Hypothesen unterstützen die Untergliederung der Familie in Berberideae und Podophylleae. Die traditionellen Epimedeae erweisen sich jedoch als paraphyletisch. Die Gattungen Bongardia, Caulophyllum und Leontice werden auch in einer eigenen Familie, Leonticaceae, zusammengefaßt. Nandina, oft zu den Berberidaceae gestellt, wird hier als Vertreter einer eigenen Familie, Nandinaceae, geführt.
Plagiorhegma dubium.  Bild: F. Oberwinkler, 25.04.2004, Botanischer Garten Tübingen
Plagiorhegma dubium. Bild: F. Oberwinkler, 25.04.2004, Botanischer Garten Tübingen


Untergliederung Berberidaceae



Berberidaceae im Arboretum


Im Arboretum sind Arten der Gattungen Berberis und Mahonia angepflanzt.

Image Image


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von areye. Letzte Änderung: Dienstag, 26. Juni 2007 14:59:25 CEST by ubloss.