Lade...
 
Drucken

Arecaceae, Palmae (Palmen)


Einzige Familie der Arecales (Principes) (Palmenartige Gewächse) mit ca. 200 Gattungen und etwa 2000 Arten von meist einstämmigen, unverzweigten Bäumen, seltener Lianen oder Sträuchern, die in den Tropen und Subtropen verbreitet sind und nur mit wenigen Arten gemäßigte Zonen erreichen. Sekundäres Dickenwachstum fehlt; der Stammdurchmesser wird durch primäres Wachstum gebildet. Adventivwurrzeln entspringen aus zentralen Leitbündeln und nicht, wie sonst bei den Einkeimblättrigen, aus peripheren. Blätter scheidig, Spreiten jung gefaltet (plikativ) und ungeteilt, dann durch Verschleimen an den Faltenkanten aufreißend und zumeist einfach gefiedert oder handförmig geteilt. Dimorphe (kugelige und seitlich abgeflachte, hutförmige) Kieselkörper vorhanden. Blütenstände rispig bis ährig, meist seitlich in Blattachseln entstehend, selten terminal. Blüten meist eingeschlechtig, selten zwittrig, radiär, dreizählig, P3+3, A3+3 (selten 3-9-∞), G 1-3-(4) apo- oder synkarp, oberständig, ein- oder dreifächerig, mit einer Samenanlage pro Fruchtblatt, entwickeln sich zu Beeren oder Steinfrüchten. Wirtschaftlich wichtige Produkte von Palmen: Datteln, Kokosnüsse, Öl, Palmwein, Palmzucker, Sago; daneben Lieferanten von Fasern, Peddigrohr und Ziergewächsen. Name aus Malabar für Betelpalme. Phylogenie: Die Palmen repräsentieren in phylogenetischen Dendrogrammen eine monophyletische Gruppe innerhalb der Commeliniden der Monocotylen. Die australischen Dasypogonaceae bilden die Schwestergruppe.
Chamaerops humilis. Bild: F. Oberwinkler, 20.03.2006, Botanischer Garten Tübingen
Chamaerops humilis. Bild: F. Oberwinkler, 20.03.2006, Botanischer Garten Tübingen


Untergliederung der Arecaceae


  • Calamoideae, Früchte oft schuppig, mit vielen kletternden und lianenartig wachsenden, pantropisch verbreiteten Arten, 22 Gattungen mit ca. 400 Arten: Calamus, Mauritia, Metroxylon, Raphia.
  • Nypoideae, mit einer in Mangroven wachsenden Palme, Nypa fruticans, die von den Riukiu Inseln bis zum tropischen Australien verbreitet ist.
  • Coryphoideae, überwiegend Fächerpalmen mit Zwitterblüten, ca. 30 Gattungen mit 300 Arten tropisch/subtropischer Verbreitung; Choricarpe: Chamaerops, Rhapis, Thrinax, Trachycarpus, Trithrinax; Syncarpe: Licuala, Livistona, Washingtonia.
  • Ceroxyloideae incl. Phytelephantoideae , dioecische Palmen mit gestielten Blüten, 8 Gattungen mit ca. 50 Arten in Südamerika und Madagaskar: Ceroxylon, Ravenea, Phytelephas.
  • Arecoideae, ca. 100 Gattungen und 750 Arten monoecischer Palmen mit Blüten in Dreiergruppen und mächtigen Spathae: Archontophoenix, Areca, Bactris, Chamaedorea, Dypsis, Euterpe, Geonema, Pinanga, Ptychosperma, Roystonea.

Einige Gattungen der Arecaceae


Chamaerops


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Freitag, 29. Dezember 2006 17:03:50 CET by foberwinkler.