Lade...
 
Drucken

Araucariaceae (Schmucktannengewächse)


Familie der Pinales (Kiefernartige Gewächse) mit 3 Gattungen und 33 Arten von Bäumen, die überwiegend in der Südhemisphäre und in den südostasiatischen Tropen verbreitet sind, aber in Afrika fehlen. Stamm mit Mark und ausgerägtem Sekundärholz. Nadeln ausdauernd, lederig. Männliche Zapfen zylindrisch, kätzchenartig; auf der Unterseite jeder Schuppe mit 4-20 Pollensäcken. Weibliche Zapfen groß, annähernd kugelig, jede Zapfenschuppe mit einer zurückgebogenen Schuppenspitze. Name nach der chilenischen Provinz Arauco, in der Araucarien vorkommen; diese nach einem mittelchilenischen Indianerstamm benannt. Gattungen: Agathis, Araucaria, Wollemia.
Phylogenie: In molekularphylogenetischen Dendrogrammen bilden die Araucariaceae zusammen mit den Podocarpaceae und Phyllocladaceae ein Monophylum.
Araucaria araucana. Bild: F. Oberwinkler, 23.04.2005, Botanischer Garten Tübingen
Araucaria araucana. Bild: F. Oberwinkler, 23.04.2005, Botanischer Garten Tübingen


Gattungen der Araucariaceae


Agathis, Araucaria, Wollemia


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von areye. Letzte Änderung: Donnerstag, 20. August 2009 14:37:16 CEST by fherter.