Lade...
 
Drucken

Amelanchier Medik., Felsenbirne


ca. 20 Arten NAm, 1 Eu, 1 As; sommergrüne Sträucher und kleine Bäume mit einfachen, wechselständigen Blättern; Stipeln klein und hinfällig; Blüten weiß, in Trauben an vorjährigen Trieben; erbsengroße Apfelfrüchte; enthalten cyanogene Glykoside (Amygdalin, Prunasin); Insektenbestäubung; Tierverbreitung; beliebte und meist schwer unterscheidbare Ziersträucher; Name vermutlich von einem französischen Volksnamen abgeleitet; Rosaceae
Amelanchier alnifolia.  Bild: F. Oberwinkler, 18.04.2002, Botanischer Garten Tübingen
Amelanchier alnifolia. Bild: F. Oberwinkler, 18.04.2002, Botanischer Garten Tübingen


Amelanchier im Botanischen Garten


Amelanchier alnifolia Nutt. Image
Amelanchier ovalis Medik. Image
Amelanchier spp. Image


Weitere Amelanchier-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Amelanchier alnifolia Nutt., NAm
  • Amelanchier asiatica (Sieb. & Zucc.) Endl., Jap/Kor/Chi
  • Amelanchier canadensis (L.) Medik., O-NAm
  • Amelanchier cusickii Fern., NW-USA
  • Amelanchier florida Lindl., W-NAm
  • Amelanchier laevis Wieg., O-NAm
  • Amelanchier lamarckii F.G.Schroed., O-Can/O-USA
  • Amelanchier ovalis Medik., M/SEu
  • Amelanchier sanguinea (Pursh) DC., O-NAm
  • Amelanchier spicata (Lam.) K.Koch, NO-NAm
  • Amelanchier utahensis Koehne, W-NAm


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von jlorbe. Letzte Änderung: Donnerstag, 22. November 2007 14:26:55 CET by amaeck.