Lade...
 
Drucken

Amaranthaceae (Fuchsschwanzgewächse)


Familie der Caryophyllales (Nelkenartige Gewächse) mit ca. 70 Gattungen und etwa 900 Arten von Kräutern und Sträuchern, die insgesamt subkosmopolitisch verbreitet sind. Blätter ungeteilt, ganzrandig, gegen- oder wechselständig, ohne Nebenblätter. Blüten meistens zwittrig, radiär, mit unscheinbarer, oft trockenhäutiger Blütenhülle, P5-4-(1), frei oder syntepal; A5, oft basal röhrig verwachsen, auch bis 1 reduziert; G(2-3) oberständig, einfächerig mit einer bis vielen Samenanlagen; Beeren oder Nußfrüchte. Reich an Triterpensaponinen, Oxalsäure und Nitraten.Der Name ist aus dem Giechischen hergeleitet (a maraíno - ich verwelke nicht) und verweist auf die frisch und trocken oft ähnlich aussehenden Blütenstände.
Systematik und Phylogenie: Von den nah verwandten Chenopodiaceae unterschieden durch die trockenhäutige Blütenhülle und die röhrig verwachsenen Filamente. Nach molekularphylogenetischen Hypothesen bilden die Caryophyllaceae mit den Amaranthaceae und den Achatocarpaceae ein Monophylum der Caryophyllales. Manche Autoren schließen die Chenopodiaceae in die Amaranthaceae ein.
Alternanthera ficoidea. Bild: F. Oberwinkler, 05.08.1999, Missouri Botanical Garden
Alternanthera ficoidea. Bild: F. Oberwinkler, 05.08.1999, Missouri Botanical Garden


Traditionelle Untergliederung der Amaranthaceae und Gattungsauswahl:



Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von hwang. Letzte Änderung: Montag, 05. März 2007 20:59:15 CET by hwang.