Lade...
 
Drucken

Aglaonema Schott, Kolbenfaden


Ca. 20 SO-As/Indomal; Pflanzen der dichten, lichtarmen, feucht-heißen Tropenwälder; krautige, immergrüne, an die neotropischen Dieffenbachien erinnernde Pflanzen; giftig durch Aroin (wie bei anderen Araceen); sehr wichtige, aber nicht frostharte Zierstauden; der Gattungsname bezieht sich auf die glänzenden Staubfäden (Griech.: agláos - herrlich, néma - Faden); Araceae.
Aglaonema modestum.  Bild: F. Oberwinkler, Botanischer Garten Tübingen, Datum
Aglaonema modestum. Bild: F. Oberwinkler, Botanischer Garten Tübingen, Datum

Aglaonema-Arten im Botanischen Garten


Aglaonema modestum Schott, Kolbenfaden Image

Weitere Aglaonema-Arten und ihre natürlichen Verbreitungsgebiete


  • Aglaonema brevispathum (Engl.) Engl
  • Aglaonema brevispathum f. hospitum (F.N. Williams) Nichols., Thail
  • Aglaonema commutatum Schott, Phil/Cel
  • Aglaonema commutatum var. maculatum (Hook.f.) Nicols., Luz
  • Aglaonema commutatum var. robustum (Rosenb.) Nicols., "Treubii"
  • Aglaonema crispum (Pitch. & Manda) Nicols., Luz
  • Aglaonema rotundum N.E.Br., N-Sum


Diese Seite ist Teil von Rundgängen und weiteren Seiten.
Hier kommen Sie direkt zurück:


Erstellt von areye. Letzte Änderung: Dienstag, 22. August 2006 17:21:24 CEST by ubloss.